CBD Produkte im Alltag

CBD Produkte im Alltag

Wo helfen Dir Hanf- und CBD-Produkte im Alltag?

Regelmäßige Leser*innen unseres Blogs wissen natürlich: wir von Canna Berlin lieben Hanf und wollen über diese wunderbare Pflanze aufklären. Denn wir sind der festen Überzeugung, dass sie in die Mitte der Gesellschaft gehört, um dort Probleme zu lösen. Hä? Ja, genau: Hanf- und CBD-Produkte können vielen Menschen im Alltag helfen, beispielsweise bei Schlafproblemen, Depressionen, Sport und Prüfungsstress. Im heutigen Blog möchten wir uns also CBD und seine vielfältige Einsetzbarkeit im Alltag anschauen. Ein wichtiges Thema! Also zack Lesebrille auf und viel Spaß beim heutigen Blog 😊

CBD kann Schlafprobleme lindern

Viele unserer Kund*innen in Berlin zeigen sich an unseren Hanf- und CBD-Produkten interessiert, weil sie an Schlafstörungen leiden. Denn leider sind Einschlafprobleme keine Seltenheit mehr, schließlich bedeuten ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus, seelische Belastungen oder ein erhöhtes Arbeitspensum ein Risiko für unseren Schlaf. CBD kann hier aber Abhilfe schaffen, denn die externen Cannabinoide unterstützen Dein körpereigenes Endocannabinoidsystem, lindern Ängste und beruhigen. Insbesondere denen im CBD-Öl enthaltenen Terpenen wird eine beruhigende Wirkung zugeschrieben. Wenn Du also an Einschlafproblemen leidest, dann probiere doch mal unser Canna Berlin Vollspektrum Öl aus! Einfach abends vor dem Einschlafen zwei Tropfen unter die Zunge tröpfeln und dann ab ins frisch bezogene Bett 😊

CBD kann deine Arbeitsleistung und Produktivität verbessern

Wer ausgeschlafen ist, der geht auch lieber zur Arbeit und ist dort natürlich auch produktiver. Selbstverständlich hilft auch hier die angstlösende Wirkung des CBDs, schließlich können Deadlines, Stress und Besprechungen der ein oder anderen auf den Magen schlagen. Aber CBD am Arbeitsplatz kann so viel mehr – beispielsweise Euer Mittagstief überwinden helfen! Wer erste gegen Mittag erste Müdigkeitserscheinungen hat, der kann seinen Endocannabinoidsystem einen Impuls geben, der ihn wieder fit und munter macht; beispielsweise mit dem kräftigen Kauen eines Taffinaff CBD Kaugummi. Angenehmer Nebeneffekt: solch ein frischer Minzkaugummi vertreibt auch unangenehmen Kaffeemundgeruch – Gerüchten zufolge wird ja literweise davon im Büro getrunken 😉 Und weil so mancher immer noch Angst davor hat, nach ein paar Tropfen CBD-Öl high vorm Computer zu sitzen: das ist nicht möglich! CBD löst nachweislich keinen Rausch aus, wirkt nicht psychoaktiv und macht nicht süchtig; zuletzt bekräftigte die WHO diese Einschätzung im Jahr 2020 und beurteilte CBD als gänzlich unbedenklich.

CBD kann Sportler*innen bei der Regeneration helfen

Manche Glückspilze arbeiten ja nicht im Büro, sondern auf dem Sportplatz, doch auch immer mehr Amateursportler*innen greifen auf CBD zurück, um nach einem anstrengenden Training die Regeneration zu unterstützen. Wie kann das sein? Zahlreiche Studien belegen mittlerweile die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung von Hanf- und CBD-Produkten, die beispielsweise den Zerfall von Anandamid verhindern – einem starken Entzündungsregler. Sie bremsen auch die Aktivierung von Immunzellen, die für persistierende autoimmune Entzündungen verantwortlich sind. Aufgrund dieser Eigenschaften ist CBD spätestens seit 2017, als es von der Liste verbotener Dopingmittel der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) gestrichen wurde, bei immer mehr Profisportler*innen beliebt. Amateursportler*innen empfehlen wir einmal eine CBD-Badekugel zu versuchen: Es gibt’s nichts schöneres, als sich nach einer langen Laufeinheit in eine warme Wanne voll Lavendelduft zu legen, dabei Körper und Geist zu pflegen. Denn CBD kann auch über die Haut aufgenommen werden und so sein Werk tun!

CBD beim Autofahren

Falls ihr nach dem Baden dann noch einen schönen Abend vor euch habt und lieber auf den Bus verzichten möchtet (wer fährt schon gerne Bus), dann können wir Euch prophylaktisch beruhigen: Wer CBD konsumiert hat, der darf trotzdem Auto fahren, seine Fahrtüchtigkeit ist auch nicht eingeschränkt. Hanf- und CBD-Produkte von Canna Berlin enthaltenen einen verschwindend geringen THC Anteil von unter 0,2%; das ist so hoch, wie Gesetze es bei Nutzhanf erlauben. Dieser minimale Bruchteil macht euch weder high, noch ist er bei einem möglichen Drogentest nachweisbar. Trotzdem weisen wir darauf hin: mögliche Ausnahmen bestätigen die Regel. Dennoch: CBD ist legal und wirkt nicht berauschend – eine Fahrzeugkontrolle, bei der CBD-Blüten gefunden werden, kann aber mitunter trotzdem zu Problemen führen, denn nicht alle von unseren Freund*innen von der Polizei sind mit dem Unterschied von THC und CBD-Blüten vertraut. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Hanf- und CBD in allen Lebenslagen – we love it <3

Ihr seht also: die Wunderpflanze Hanf ist nicht nur nachhaltig, ökologisch, vielseitig und gesund, sondern auch praktisch verwendbar in nahezu allen Lebenslagen. Probiert doch einmal selbst aus, welches Produkt Euch in welcher Situation am besten weiterhilft! Falls Ihr Fragen habt, dann könnt ihr uns natürlich auch gerne eine Mail schreiben, anrufen oder einmal in unserem Shop vorbeischauen: hier bieten wir euch nicht nur eine der größten Hanf- und CBD-Produktpaletten in ganz Berlin, sondern betreiben auch das Café Canna Berlin, das erste und bisher einzige Hanfcafé der Stadt. Kommt gerne vorbei, wir freuen uns auf Euch!

Bis dahin,

euer Matthias vom Team Canna Berlin


Older Post